Die Marke Bronchicum®

Das kraftvolle Naturrezept gegen Husten.
Husten und entzündete Bronchien (Bronchitis) gehen oft mit festsitzendem Schleim und quälendem Hustenreiz einher. Hier kann Bronchicum® mit seinen Rezepturen wirksame Hilfe leisten. Denn diese ergänzen sich hierbei ideal. Bronchicum® hilft, den festsitzenden Schleim zu lösen. Hustenreiz und Entzündungen der Bronchien werden gelindert. Zudem wirken die natürlichen Bestandteile der Rezeptur gegen Bakterien, die für die Ursache der Erkrankung mitverantwortlich sein können. Bronchicum® steht in verschiedenen Darreichungsformen zur Verfügung: als wohlschmeckendes Elixir, Tropfen, Kapseln und Thymian Lutschtabletten für unterwegs. Bronchicum® Elixir ist für Kinder ab 6 Monaten geeignet.


Markenposition

Bronchicum® hat aufgrund seiner zuverlässigen Wirkung eine hohe Markenbekanntheit. Die rein pflanzliche Wirkstoffkombination aus Thymian und Primel stellt eine umfassende Hustentherapie dar, die den festsitzenden Schleim in den Bronchien löst und gleichzeitig den Hustenreiz lindert.


Markteinführung

1946


Zugehörig zur Klosterfrau-Gruppe seit:

01.02.2003

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.bronchicum.de

Bronchicum® Produkte:

Bronchicum® Elixir Bronchicum® Kapsel Bronchicum® Thymian Lutschtabletten Bronchicum® Tropfen Bronchicum® Saft Bronchicum® Thymian Lutschpastillen

Klosterfrau MelissengeistKlosterfrau AllerginKlosterfrau MobilindKlosterfrau Broncholind®Klosterfrau NervenruhKlosterfrau Gastrobin®taxofit®Tiger Balm®neo-angin®Soledum®nasic®nasic®-curBronchicum®anginetten®Ricola®Krügerol®Vita Gerin®Contramutan®Limptar® NGaviscon®Cholagogum Nattermann®Ameu®Ameu® compactBedan®Hepar-SL®Jarsin®Kwai®Kaveri®Faros®Sedonium®Euminz®Melrosum®Monapax®Traumanase®Traumaplant®Lipostabil®Laxatan® MAutan®Maria GallandAssugrinDobendanNurofen

 

Die Marke Bronchicum®

Links

www.bronchicum.de

Hier finden Sie weitere Themen und Informationen zu der Marke Bronchicum®

Kontakt

Kontakt

Sie haben eine Frage zu einer Marke oder einem Produkt?

 


 
top
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.