Klosterfrau

Was einst vor mehr als 200 Jahren mit einer Klosterfrau begann, führt heute ein internationales Unternehmen fort: Die Heilkräfte der Natur für die Gesundheit der Menschen nutzen – dafür steht Klosterfrau®.

Logo Klosterfrau Marke
Klosterfrau<sup>®</sup> Dachmarke

Einzigartige Tradition in Verbindung mit moderner Wissenschaft: Das macht Klosterfrau zu einem führenden Anbieter in vielen Bereichen der Selbstmedikation.

Klosterfrau wissen, was Natur kann.Die Produkt-Palette pflanzlicher Heilkraft.

Mit dem prominentesten Produkt aus dem Hause Klosterfrau®, dem Melissengeist, erreichen wir in Deutschland einen Bekanntheitsgrad von rund 94%. Damit ist die markante Marke mit den drei Nonnen unter dem gotischen Spitzbogen den Deutschen vertrauter, als manche hoch gehandelten Start-Up-Überflieger.

Kein Wunder: Die drei Nonnen sind seit fast 200 Jahren selbstverständlicher Bestandteil der deutschen Hausapotheken. Es war tatsächlich die Klosterfrau Marie Clementine Martin, die Ende des 18. Jahrhunderts in der Apotheke des Klosters Sankt Anna in Coesfeld eine Natur-Arznei aus 13 Heilpflanzen verfeinerte und herstellte. Schon damals überzeugte das – später Klosterfrau® Melissengeist genannte – Arzneimittel durch seine breite Anwendungsvielfalt.

Aus diesem einem Produkt ist bis heute ein Portfolio gewachsen, das nach wie vor dem Anspruch gerecht wird, Wirksamkeit so natürlich wie möglich zu erzielen. Darum verwendet Klosterfrau® für seine Arzneimittel Extrakte und Essenzen aus Pflanzen wie Malve, Artischocke, Hopfen, Arnica, Baldrian, Latschenkiefer, Spitzwegreich und vielen mehr. Vorbild und Inspiration finden wir auch weiterhin im Klostergarten: Denn oft lassen sich die Wirkstoffe chemisch nicht oder nur mangelhaft reproduzieren. Weil die Natur es besser kann.

Klosterfrau Produktrange

Schon früher hatten wir immer eine Flasche Melissengeist im Haus.
Bis heute setzt meine Familie auf die natürlichen Arzneimittel von Klosterfrau.

Mit Tradition zum Erfolg.Eine einzigartige Geschichte für einzigartige Produkte.

Sie war außergewöhnlich, die ursprüngliche „Klosterfrau“ Maria Clementine Martin: Nonne, Krankenschwester und Unternehmerin in einem. Nach ihren Anfängen in der Apotheke des Klosters Sankt Anna musste sie, als im Napoleonischen Zeitalter kirchlicher Besitz enteignet wurde, mit nur 28 Jahren ihren Lebensunterhalt selbst bestreiten.

Auf ihrer Wanderschaft durch die deutschen Fürstentümer arbeitete sie vor allem als Krankenpflegerin – und konnte hierbei nicht nur ihren bewährten Melissengeist einsetzen, sondern ihn stetig weiterentwickeln. Später begann sie, ihn auch zu verkaufen. Die Anerkennung für ihren unermüdlichen Einsatz ließ nicht lange auf sich warten. Für ihren aufopfernden Einsatz als Krankenschwester während der Schlacht von Waterloo 1815 bedankte sich König Friedrich Wilhelm III bei ihr mit einer jährlichen Leibrente.

Jetzt konnte sich Maria Clementine Martin den Wunsch erfüllen, möglichst vielen Menschen zu helfen – und gründete 1826 in der Nähe des Kölner Doms den Herstellungsbetrieb „Maria Clementine Martin Klosterfrau“. Der Grundstein unseres heutigen Unternehmens war gelegt.

Klosterfrau Melissengeist verkaufte sich von Anfang an so gut, dass er schon damals Nachahmer auf den Plan rief. Um der – oftmals schlechten – Kopien Herr zu werden, konnte die umtriebige Klosterfrau einen genialen Coup landen: Sie bat den König, dessen Wappen auf die Etiketten drucken zu dürfen. Damit war der Klosterfrau Melissengeist quasi als erste Marke Deutschlands durch des Königs Siegel geschützt – noch heute ist das preußische Wappen auf jeder Flasche Klosterfrau Melissengeist abgebildet.

Klosterfrau Maria Clementine Martin
Maria Clementine Martin

Das Wissen von gestern:Für die Wissenschaft von heute.

Tradition, Natur und Nachhaltigkeit: Bei Klosterfrau haben wir diese drei elementaren Kernwerte nicht nur in unserem Fundament verankert, sondern finden diese auch in einem harmonischen Verhältnis ausbalanciert. Dabei stellen wir uns der Herausforderung, diese Werte immer wieder dem modernen Zeitgeist anzupassen – sei es mit entsprechenden Produktinnovationen oder mit neuen, technischen Herstellungsverfahren die Umwelt und Energieressourcen schonen.

Die Vielzahl unserer Produkte wird in den hochmodernen Berliner Produktionsstätten unter Beachtung höchster Qualitätsanforderungen und nach strengsten Pharmastandards hergestellt.

Die traditionsreiche und gleichzeitig moderne Naturarznei hat in der heutigen Zeit ihren Stellenwert nicht verloren. Basierend auf neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen, verbunden mit der Erschließung neuer Märkte, wird das Sortiment ständig um innovative Produkte erweitert. Mit dem klaren Ziel, die Heilkraft der Natur für die Menschen zu erschließen und so die natürliche Selbstheilung zu aktivieren.

Klosterfrau - Artesan Produktherstellung

Stark am Markt.Qualitätsprodukte für viele Indikationen.

Um die Anforderungen des Alltags zu meistern, ist es wichtig, fit und gesund zu sein. Das Sortiment hochwirksamer Heilmittel auf pflanzlicher Basis von Klosterfrau® reicht vom Alleskönner Melissengeist über spezialisierte Produkte gegen Erkältungen, Muskel- und Gelenkbeschwerden, Heuschnupfen und nervösen Unruhezuständen bis zur Besserung des Allgemeinbefindens.

Die Arzneimittel immer weiter verbessern, die Wirkstoffe noch haltbarer machen, neue Produkte auf die Wünsche und Bedürfnisse des Verbrauchers zuschneiden – diesem Qualitätsanspruch stellt sich Klosterfrau® täglich mit dem „Wissen, was Natur kann“.

Klosterfrau Marke: Produktvorschau

Dynamische Produkte: Heißgetränke.Trends erkennen, Innovationen schaffen.

Heißgetränke sind in aller Munde – im wahrsten Sinne des Wortes. Die Zuwächse in diesem Marktsegment steigen stetig, und da die „To go“-Generation auf eine möglichst schnelle und unkomplizierte Anwendung setzt, sieht die Klosterfrau hier Potenzial, mit attraktiven Produkten akzente zu setzen.

Die neuen Klosterfrau® Heißgetränke sind sofort positiv angenommen worden - eine Bestätigung unseres Engagements.

Klosterfrau Broncholind Heißgetränke

In der Produkt-Serie Broncholind® sind nicht nur die Geschmacks-Klassiker „Heißer Holunder“ oder „Heißer Ingwer-Salbei Tee“ erhältlich, sondern auch attraktive Trend-Geschmäcker wie „Heißer Granatapfel-Sanddorn“.

Sie wirken nicht nur bei erkältungsbedingt angegriffenen Bronchien wohltuend, sondern stärken grundsätzlich dank ihres Vitamin C-Gehalts und der Zugabe von Zink das Immunsystem.

Diese Produkte sind beste Beispiele dafür, dass Gesundheit prima schmecken kann – und wie eine Marke mit so langer Tradition durch Innovation am Markt interessant bleiben kann.

Pflichttexte

Klosterfrau Melissengeist
Traditionell angewendet: Innerlich: Zur Besserung des Allgemeinbefindens (bzw. zur Stärkung oder Kräftigung) bei Belastung von Nerven und Herz- Kreislauf mit innerer Unruhe und Nervosität. Zur Förderung der Schlafbereitschaft. Bei Wetterfühligkeit. Zur Besserung des Befindens bei Unwohlsein, zur Förderung der Funktion von Magen und Darm, insbesondere bei Neigung zu Völlegefühl und Blähungen. Als mild wirksames Arzneimittel zur Besserung des Befindens bei unkomplizierten Erkältungen und zur Stärkung. Äußerlich: Zur Unterstützung der Hautdurchblutung z. B. bei Muskelkater und Muskelverspannungen. Das Arzneimittel ist ein traditionelles Arzneimittel, das ausschließlich auf Grund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist. Warnhinweis: Enthält 79 Vol.-% Alkohol. Enthält Zimt (Zimtaldehyd). Packungsbeilage beachten. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Nervenruh Baldrian Forte 600
Wird angewendet bei Unruhezuständen und nervös bedingten Einschlafstörungen. Falls diese Beschwerden länger als 2 Wochen andauern oder sich verschlimmern, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Klosterfrau Gastrobin® Artischocke forte 600mg
Wirkstoff: 1 überzogene Tablette enthält: 600 mg Trockenextrakt aus Artischockenblättern (4-6:1). Anwendungsgebiet: Pflanzliches Arzneimittel bei Verdauungsbeschwerden (dyspeptischen Beschwerden), besonders bei funktionellen Störungen des ableitenden Gallensystems. Enthält Glucose, Lactose und Sucrose (Zucker). Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. MCM Klosterfrau, 50606 Köln.

Klosterfrau Arnika Schmerz-Salbe

Wirkstoff: Arnikablüten-Tinktur. Anwendungsgebiete: Zur äußerlichen Anwendung bei Verletzungs- und Unfallfolgen, z.B. Blutergüssen und Verstauchungen (Distorsionen). Enthält emulgierenden Cetylstearylalkohol, Butylhydroxytoluol und Propylenglycol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Klosterfrau Mobilind Franzbranntwein Menthol

Wirkstoffe: Levomenthol und Ethanol. Anwendungsgebiet: Zur Unterstützung bei der Therapie von Muskelschmerzen, Zerrungen, Prellungen, Verstauchungen und Gelenkschmerzen. Zum Vorbeugen bei Gefahr des Wundliegens und bei mangelhafter Hautdurchblutung. Lassen Sie Klosterfrau Franzbranntwein Menthol vollständig einziehen und verwenden Sie keine Umschläge, Verbände oder Abdeckungen. Überempfindlichkeitsreaktionen sind möglich. Vor Feuer schützen! Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Klosterfrau Mobilind Franzbranntwein Gel Menthol

Wirkstoffe: D-Campher, LevomentholAnwendungsgebiet: Zur unterstützenden Therapie von Muskel- und Gelenkschmerzen, Prellungen, Zerrungen und Verstauchungen. Zum Einreiben bei körperlichen Belastungen. Zum Vorbeugen bei Gefahr des Wundliegens und bei mangelhafter Hautdurchblutung. Lassen Sie das Klosterfrau Franzbranntwein Gel Menthol vollständig einziehen und verwenden Sie keine Umschläge, Verbände oder Abdeckungen. Überempfindlichkeitsreaktionen sind möglich. Apothekenpflichtig. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Ihren Arzt oder Apotheker.

Klosterfrau Mobilind Franzbranntwein Gel Latschenkiefer

Traditionell angewendet zur Unterstützung der Hautdurchblutung. Diese Angabe beruht ausschließlich auf Überlieferung und langjähriger Erfahrung. Beim Auftreten von Krankheitszeichen wie z.B. Hautveränderungen sollte ein Arzt aufgesucht werden. Nicht im Bereich der Augen auftragen, der Kontakt von Franzbranntwein Gel Latschenkiefer von Klosterfrau mit Augen und Schleimhäuten sowie offenen Wunden sollte vermieden werden. Nach dem Auftragen von Franzbranntwein Gel Latschenkiefer sollen die Hände gründlich gereinigt werden. Lassen Sie Franzbranntwein Gel Latschenkiefer vollständig einziehen und verwenden Sie keine Umschläge, Verbände oder Abdeckungen. Überempfindlichkeitsreaktionen sind möglich. Nicht über 25 °C aufbewahren. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Klosterfrau Mobilind Franzbranntwein Aktiv Gel Latschenkiefer

Wirkstoff: D-Campher, Latschenkiefernöl. Zur Anwendung für Erwachsene und Heranwachsende über 12 Jahre.Anwendungsgebiet: Traditionell angewendet zur Unterstützung der Hautdurchblutung. Diese Angabe beruht ausschließlich auf Überlieferung und langjähriger Erfahrung. Zur Anwendung auf der Haut. Zum Einreiben und Einmassieren in die Haut. Lassen Sie Klosterfrau Franzbranntwein Latschenkiefer vollständig einziehen und verwenden Sie keine Umschläge, Verbände oder Abdeckungen. Warnhinweis: Enthält D-Campher. Packungsbeilage beachten!Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Klosterfrau Mobilind Franzbranntwein Latschenkiefer

Wirkstoff: racemischer Campher, Ethanol. Anwendungsgebiet: Zur Unterstützung bei der Therapie von Gelenk- und Muskelschmerzen, Zerrungen, Prellungen und Verstauchungen. Zum Vorbeugen bei Gefahr des Wundliegens und bei mangelhafter Hautdurchblutung. Lassen Sie Klosterfrau Franzbranntwein Latschenkiefer vollständig einziehen und verwenden Sie keine Umschläge, Verbände oder Abdeckungen. Nur zur äußerlichen Anwendung. Überempfindlichkeitsreaktionen sind möglich. Vor Feuer schützen. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Nervenruh Einschlaf-Dragées
Nervenruh Einschlaf-Dragées werden angewendet bei nervös bedingten Einschlafstörungen und bei Unruhezuständen. Falls diese Beschwerden länger als 2 Wochen andauern oder sich verschlimmern, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen. Enthält u.a. Gelborange S. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Ihren Arzt oder Apotheker.

Nervenruh Hopfen Beruhigungs-Dragées
Wirkstoff: Hopfenzapfen-Trockenextrakt 125 mg. Das Arzneimittel ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Besserung des Befindens bei nervöser Belastung und zur Unterstützung des Schlafes. Das Arzneimittel ist ein traditionelles Arzneimittel, das ausschließlich auf Grund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist. Der Anwender sollte bei fortdauernden Krankheitssymptomen oder beim Auftreten anderer als in der Packungsbeilage erwähnten Nebenwirkungen einen Arzt oder eine andere in einem Heilberuf tätige qualifizierte Person konsultieren. Warnhinweis: Enthält Lactose, Sorbitol und Sucrose (Zucker). Bitte Packungsbeilage beachten. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Broncholind® Hustensaft
Zur Linderung von Hustenreiz bei Erkältungskrankheiten der Atemwege. Enthält 3,0 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.