MalveSie ist nicht nur schön anzusehen, sondern birgt auch große Pflanzenkräfte gegen Beschwerden der oberen Atemwege in sich.

Als Heilpflanze gilt vor allem die Wilde Malve, die wie knapp 30 andere Arten zu den Echten Malven gehört. Die bunten Blüten, die farblich von Rosa bis zu kräftigem Purpur reichen, wachsen je nach Art einzeln oder in Büscheln. Die krautige Pflanze erreicht eine Höhe von bis zu 140 cm.

Wirkung & Anwendung

Es sind vor allem Erkrankungen der Atemwege, bei denen die Inhaltsstoffe der Malvenblätter und auch -blüten ihre Heilkraft entfalten. Die enthaltenen Schleimstoffe legen sich wie ein Schutzfilm über die gereizte Schleimhaut, so dass der Hustenreiz gemildert wird.

Herkunft
Herkunft

Reizlindernde Malve

Malven wachsen gerne an Hauswänden, auch am Rande von Wegen oder Feldern und sind in vielen Ländern Europas zu finden. Die Wilde Malve hat ihren Ursprung in Asien und Südeuropa, heute reicht ihre Verbreitung bis nach Norwegen. Die Pflanze bevorzugt einen stickstoff- und nährstoffreichen Boden.

DIESE PRODUKTe KÖNNTEn SIE INTERESSIEREN:

Bronchial-Husten-Sirup

Mit der doppelten Pflanzenkombination aus Isländisch Moos und Malve wird der quälende Reizhusten gelindert.

Husten & Hals 2-Phasen Lutschtabletten

Klosterfrau Husten & Hals 2-Phasen Lutschtabletten mit 4-fach Wirkung bei Husten- und Halsbeschwerden mit der Kombination aus den Heilpflanzen Spitzwegerich und Malve.

Die natürliche Heilkraft der Pflanzen
Die natürliche Heilkraft der Pflanzen

Wirksam & kraftvoll: Die vielfältige Kraft der Heilkräuter.

Erkältung
Erkältung

Pflanzliche Heilkraft bei Erkältung: Sanfte Wirkung, starke Linderung.