Muskeln und GelenkeAlles ist in Bewegung. Im besten Fall auch wir, denn das hält Muskeln und Gelenke fit. Manchmal geraten unsere Bewegungen jedoch ins Stocken ...

... und das kann verschiedene Ursachen haben: Verletzungen, Verspannungen, Verschleiß – Beschwerden in Muskeln und Gelenken bringen meistens Schmerzen und Bewegungseinschränkungen mit sich. Wirksame und gut verträgliche Produkte von Klosterfrau können helfen, wieder mehr Bewegungsspielraum zu schaffen.

Prellung, Verstauchung, Bluterguss
Prellung, Verstauchung, Bluterguss

Von jetzt auf gleich kann es passieren: Ob im Haushalt oder beim Sport – wenn wir uns eine stumpfe Verletzung zuziehen, ist schnelle Hilfe gefragt.

Muskel- und Gelenkschmerzen
Muskel- und Gelenkschmerzen

Unser Rücken und unsere Knie sind am häufigsten von Muskel- oder Gelenkschmerzen betroffen. Beides kann verschiedene Ursachen und Schmerzformen haben.

Verspannungen
Verspannungen

Muskeln funktionieren über Kontraktion, also Anspannung und Entspannung. Dabei kann es schon mal schnell zu Verspannungen kommen. Warum und wie sie sich wieder lockern lassen, steht hier.

Venen
Venen

Venen sorgen dafür, dass das Blut zurück zum Herz gelangt. Schwere Beine sind oft ein Zeichen für eine beeinträchtigte Venenaktivität.

Klosterfrau: Muskeln & Gelenke

Pflichttexte

Klosterfrau Arnika Schmerz-Salbe.
Wirkstoff: Arnikablüten-Tinktur
Anwendungsgebiete: Zur äußerlichen Anwendung bei Verletzungs- und Unfallfolgen, z. B. Blutergüssen und Verstauchungen (Distorsionen).
Warnhinweis: Enthält emulgierenden Cetylstearylalkohol, Butylhydroxytoluol und Propylenglycol. Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Franzbranntwein Aktiv Gel Latschenkiefer:
Wirkstoff: D-Campher, Latschenkiefernöl. Zur Anwendung für Erwachsene und Heranwachsende über 12 Jahre.
Anwendungsgebiet: Traditionell angewendet zur Unterstützung der Hautdurchblutung. Diese Angabe beruht ausschließlich auf Überlieferung und langjähriger Erfahrung. Zur Anwendung auf der Haut. Zum Einreiben und Einmassieren in die Haut. Lassen Sie Klosterfrau Franzbranntwein Latschenkiefer vollständig einziehen und verwenden Sie keine Umschläge, Verbände oder Abdeckungen.
Warnhinweis: Enthält D-Campher. Packungsbeilage beachten!

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Klosterfrau Melissengeist: 
Anwendungsgebiete: Traditionelles pflanzliches Arzneimittel angewendet: Innerlich: Zur Besserung des Allgemeinbefindens (bzw. zur Stärkung oder Kräftigung) bei Belastung von Nerven und Herz- Kreislauf mit innerer Unruhe und Nervosität. Zur Förderung der Schlafbereitschaft. Bei Wetterfühligkeit. Zur Besserung des Befindens bei Unwohlsein, zur Förderung der Funktion von Magen und Darm, insbesondere bei Neigung zu Völlegefühl und Blähungen. Zur Besserung des Befindens bei unkomplizierten Erkältungen und zur Stärkung. Äußerlich: Zur Unterstützung der Hautdurchblutung z. B. bei Muskelkater und Muskelverspannungen. Das Arzneimittel ist ein traditionelles Arzneimittel, das ausschließlich auf Grund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist.

Warnhinweise: Enthält 79 Vol.-% Alkohol. Enthält Zimt (Zimtaldehyd). Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Klosterfrau Mobilind Franzbranntwein Latschenkiefer
Anwendungsgebiete: Zum Vorbeugen bei Gefahr des Wundliegens und bei mangelhafter Hautdurchblutung. Zur Unterstützung bei der Therapie von Zerrungen, Prellungen, Verstauchungen, Muskel- und Gelenkschmerzen.
Warnhinweise: 100 g Lösung enthalten 52 g Ethanol. Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Arnika
Arnika

Wegen ihrer schmerzlindernden, entzündungshemmenden und abschwellenden Eigenschaften empfiehlt Klosterfrau die Gebirgsheilpflanze bei stumpfen Verletzungen und Verspannungen.

Latschenkiefer
Latschenkiefer

Sie wächst krumm und schief, ihr ätherisches Öl ist allerdings von großem Wert bei Schmerzen in Muskeln und Gelenken.

Rosskastanie
Rosskastanie

Die Rosskastanie (Aesculus hippocastanum) zählt zu den wenigen Pflanzen, die sich bei der Venenpflege bewährt haben. Die Inhaltsstoffe üben stärkende und abdichtende Eigenschaften aus.